Meine Meinung

 

»Zwei Leben in einer Nacht« von Carolin Wahl ist eine Erzählung über zwei junge Erwachsene, die am Freitag den dreizehnten ihren Tod finden möchten, denn die Leere, die sie füllen sollten, hatte nie existiert, und so nehmen sie an einem anonymen Programm teil, um Abschied zu nehmen, und um dem Leiden ein Ende zu bereiten. Doch irgendwie wollen beide doch nicht, Sam und Caspar, und während sie die Zeit miteinander finden und Worte, Erzählungen und deren Lebensinhalt austauschen, überdenken sie ihre Vorsätze allmählich, und wir erleben die spannende Frage: Ziehen sie es durch, oder fangen sie beide nochmals von vorne an? Carolin Wahl erzählt eine mitreißende und einfühlsame Geschichte über zwei Jugendliche, die mit dem Leben teils abgeschlossen haben. Mit einer Warnung am Anfang des Buches versehen ist der Roman trotz düsterem Thema lebensbejahend und frei von jeglichen Klischees. Eine spannende Story über Sam und Caspar, die Aufgaben und Herausforderungen meistern müssen, um an ihr Ziel zu gelangen, doch nach und nach lernen sich die eigentlich völlig fremden Teilnehmer näher kennen und entdecken eine gleichgepolte Zuneigung zueinander.

Fazit

 

»Zwei Leben in einer Nacht« hat mir sehr gut gefallen – eine interessante und spannende Story über ein ernstes und wichtiges Thema – verpackt in eine lebensbejahende Geschichte mit ambivalenten Figuren.

Bildquelle: © Loewe | loewe-verlag.de |2020

Das Buch

Titel: Zwei Leben in einer Nacht

Autor: Carolin Wahl

Verlag: Loewe

Format: Taschenbuch

Seiten: 276

ISBN: 978-3-7432-0746-2

Preis: 9.95 €

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Loewe und enthält Werbung für "Zwei Leben in einer Nacht" von Carolin Wahl.

© 2020  WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!