ga('set', 'anonymizeIp', true); Trophäe | welovebooks

Das Buch

Titel: Trophäe

Autor: Steffen Jacobsen

Verlag: Heyne

Format: Taschenbuch

Seiten: 544

ISBN: 978-3-453-43762-3

Preis: 9.99 €

Dieser Beitrag enthält Werbung für "Trophäe" von Steffen Jacobsen.

Meine Meinung

Die Weiten der Finnmark stecken voller Schönheit. Bis zu dem Tag, an dem ein ungeheuerliches Verbrechen für immer seine Spuren im ewigen Eis Norwegens hinterlässt. Einige Jahre später findet Elisabeth Caspersen im Nachlass ihres Vaters ein Video, welches das Leben vieler Menschen für immer verändern wird. Lene Jensen und der Privat-Detektiv Michael Sander folgen der grauenvoll blutigen Spur ohne zu ahnen, dass sie bereits Teil des Spiels sind.

Dieses Buch hat mir gut gefallen, auch wenn es ein paar Punkte gab, die dem Erlebnis einen kleinen Dämpfer verpasst haben. Aber dazu später mehr. Zunächst gilt es zu sagen, dass ein so brisantes Thema vom Autor wirklich gut aufgearbeitet wurde. Es gibt viele Fallen, in die ein Autor beim Entwickeln einer solchen Story treten kann, doch Steffen Jacobsen hat sie erfolgreich umgangen. Als Autor hat er der Atmosphäre des Buches das Kalte und Perfide gegeben, dass die Geschichte braucht um den Leser zu erreichen. Ein Fall, der einen in den dunkelsten Nächten verfolgen kann. Dabei beunruhigen die verstrickten Machenschaften nicht nur die Protagonisten. Rivalität, Verrat, Grausamkeit und die Unberechenbarkeit der Täter geben dem Buch ein gewisses Tempo, einen Beigeschmack, der den Leser erschreckt. Was ich allerdings bedenklich fand ist die Anzahl der Szenen und ihre Länge. Ich habe lange überlegt, was genau es war, das mich an diesem Buch gestört hat und bei genauem Nachdenken bin ich darauf gestoßen: Die Handlung besteht aus aneinandergereihten Hauptszenen die nach demselben Schema ablaufen: Ermittlung, Falle, Sodom und Gomorra, Erholung. Die wenigen Szenen, die dem ganzen einen raffinierten Unterton verleihen, täuschen eben nicht gänzlich über diesen Fakt hinweg. Dennoch, als Ganzes betrachtet, hat mir der Titel gefallen und das Ende des Buches hat mich tatsächlich überrascht

Fazit

Ein paar Schwächen, aber stark im Abgang. Trophäe - von Steffen Jacobsen ist zu empfehlen. Aber seid gewarnt: Manche Seiten haben es in sich.

Bildquelle: © Heyne | www.heyne.de |2019

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!