• Daniel Allertseder

Der Schrei der Eule


Patricia Highsmith ist eine großartige Autorin, die leider nicht mehr unter uns weilen darf. Mit "Salz und sein Preis" hat sie sich in mein Herz geschrieben - all die Biografien wie "Meine Jahre mit Pat" zeichneten sie als tiefgründige, spannende aber auch mysteriöse Person. Mit "Ladies" durften wir viele tolle und ernste Kurzgeschichten lesen; bei "Ediths Tagebuch" wurde mir letztlich wieder bewusst, welch literarische Kraft Highsmith besitzt. Nun habe ich einen weiteren Roman von ihr gelesen, "Der Schrei der Eule", in der wunderschönen völlig neuen Auflage erschienen bei Diogenes.


Der Ingenieur Robert Forester beobachtet jeden Abend die junge Jenny. Er fährt nach der Arbeit zu ihrem Haus, parkt weit genug weg und blickt im Garten stehend durch das Küchenfenster. Doch Robert sieht darin keinen Akt der Befriedigung, sondern vielmehr einen Akt der Unterhaltung. Er hatte sie einst nur zufällig entdeckt, und nun gehört es zu seinem täglich Ritual. Bis Jenny ihn eines Abends entdeckt...

Zuerst darf ich wieder diese wundervolle Sprache loben, die Patricia Highsmith besessen hat. Es ist eine Wonne, ihre Sprache zu lesen und die eleganten Sätze zu genießen. Empathisch und mit einem unglaublich hohen Anspruch nimmt sie uns mit in ihre Geschichten - und so auch mit in das Emporium der Liebe von Jenny und Robert. Aber ist es denn eine klassische Liebesgeschichte? Oh nein, denn auch hier öffnen sich Abgründe und dunkle Seiten. Die Figuren entwickeln sich langsam, aber intensiv. Wir erleben die beiden in ruhigen Phasen der Ungeheuerlichkeiten, kriegen den Hass und die Zerstörungswut anderer Figuren mit und lesen mit großartiger Unterhaltungsgarantie die fein pikierte, psychologische Vielfältigkeit von Patricia Highsmith.


"Der Schrei der Eule" konnte mich wieder sehr begeistern. Es ist jedes Mal wahrlich eine spannende Abenteuerfahrt hinein in Highsmiths Bücher, weil man weiß, dass einem etwas Großartiges erwartet, aber überhaupt nicht ahnt, wohin die Reise geht. So war es auch bei "Der Schrei der Eule" wieder. Sehr empfehlenswert.


5 von 5 Sterne.


Titel: Der Schrei der Eule

Autorin: Patricia Highsmith

Verlag: Diogenes

Format: Taschenbuch

Seiten: 425

ISBN: 978-3-257-24573-8

Preis: 13,00 €

Besondere Bemerkungen: Dieser Beitrag enthält Werbung