ga('set', 'anonymizeIp', true); 5 Fragen an Martin Krist
  • WeLoveBooks

5 Fragen an Martin Krist

5 Fragen an... - unsere neue Rubrik, in der wir bekannte Persönlichkeiten 5 Fragen stellen, die uns brennend interessieren. Wir haben den Bestsellerautor Martin Krist ein paar Fragen gestellt - was er geantwortet hat, lesen Sie im Folgenden.



»Böses Kind«, »Stille Schwester«, »Kalte Hölle« – wo liegt der Ursprung dieser dramatischen Romantitel?


Ein Romantitel muss für mich zweierlei Anforderungen erfüllen. Zum einen muss er dramatisch klingen und die Neugier auf das Buch wecken. Zum anderen muss er in Verbindung mit dem Inhalt stehen. Nicht immer ist diese auf Anhieb zu erkennen. Wie so oft liegt die Wahrheit in meinen Thrillern zwischen den Zeilen.


Das Korrigieren der eigenen Manuskripte ist ja obligatorisch – wie sehen diese Korrekturdurchgänge aus und führen Sie diese lieber am PC oder ausgedruckt vor Ihnen liegend durch?


Sowohl als auch. Der erste Korrekturdurchgang findet immer am ausgedruckten Manuskript statt. Die Korrekturen meiner Korrektorin erhalte ich mitsamt der Datei. Den finalen Korrekturdurchgang nehme ich noch einmal an der ausgedruckten Druckfassung vor.


Zu Ihrer Person: Treue Leser und besonders Ihre zahlreichen Follower in den Sozialen Medien wissen, Sie lesen selbst gerne. Welche Autoren lesen Sie am liebsten?


Schwer zu sagen, da ich nicht wirklich Lieblingsautoren habe. Ich lese sehr gerne gute Thriller, spannende Romane, lasse mich deshalb immer wieder überraschen. Aber ein neuer Roman von Lee Child, Roger Smith, Michael Connelly, ja, auch Don Winslow ist stets eine Pflichtlektüre.


Auf was dürfen sich Ihre Leser freuen? Sei es bei den neuen Teilen Ihrer aktuellen Reihe oder zukünftige Projekte?


Es geht weiter mit meinen Henry Frei-Thrillern, als nächstes: »Kalte Hölle«. Zwei weitere Teile werden darüber hinaus noch folgen. Meine Kalkbrenner-Serie werde ich nach und nach neuauflegen, bevor ich sie dann ebenfalls fortsetze. Und im Herbst 2018 starte ich eine weitere, neue Thrillerserie, die erstmals nicht in Berlin spielt, sondern in - New York, Millionenmetropole, Schmelztiegel, Sehnsuchtsort. Damit erfülle ich mir einen langgehegten Wunsch. Man darf gespannt sein.


Die glorreiche Frage zum Schluss: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?


Gesundheit. Und weniger Kriege.

© 2020  WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!