ga('set', 'anonymizeIp', true); Nacht | welovebooks

Das Buch

Titel: Nacht

Autor: Bernard Minier

Verlag: DroemerKnaur

Format: Paperback

Seiten: 544

ISBN: 978-3-426-28205-2

Preis: 14.99 €

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit DroemerKnaur und enthält Werbung für "Nacht" von Bernard Minier.

Meine Meinung

 

Bernard Minier ist ein französischsprachiger Autor, der für seine zahlreichen preisgekrönten Thriller bekannt ist, die u. a. bereits von Netflix verfilmt wurden. Nun hat der Autor seinen neuen Psychothriller veröffentlicht: »Nacht«.

Der Anfang des Thrillers glänzte förmlich vor Spannung. Wir erleben in einem hervorragenden Setting eine wirklich überaus spannende Ermittlung und lernen die beiden Hauptpersonen umgehend kennen. Wir beginnen im mystischen und kalten Norwegen, einem Land, welches für seine Flüsse und Berge bekannt ist, und für seine kleinen Dörfer und Städte inmitten der wilden Natur. Ein wirklich tolles Setting zu Beginn des Buches, düster und kalt. Bereits da zeigt Bernard Minier – besonders für Nicht-Kenner wie mich, sein Können, und man wird von dieser wahnsinnigen Spannung gepackt, und so schnell auch nicht mehr losgelassen. Von Norwegen hüpfen wir auf eine Bohrinsel, auf eine Bohrinsel ohne Entkommen, und von da an beginnen die Ermittlungsarbeiten von Servaz und Kirsten.

Neben dem soliden Schreibstil empfand ich zudem die humorvollen und auch sehr authentischen Dialoge interessant, die Kirsten und Servaz ausgetauscht haben. Die Kapitel waren dynamisch, mit einem recht flotten Tempo, was dadurch führte, dass man, auch bedingt durch den Schreibstil und den Dialogen, schnell vorankam. Im Mittelteil wurde die ganze Sache dann etwas seichter, und die Flut wich der Ebbe, denn wir lesen lange von Motiven des Täters und der Vergangenheit mit Commandant Servaz, der bereits Erfahrung und Begegnungen mit dem Täter Julian Hirtmann hatte, somit hat unsere Hauptfigur auch ein moralisches und psychisches Motiv zu bewältigen, und dieser Aspekt, der immer wieder thematisiert wurde, gefiel mir sehr gut.

Der Antagonist des Thrillers von Bernard Minier war, wie ich finde, ein gern gesehener, typischer Serienkiller wie er in jedem zweiten Thriller oder auch Kriminalroman vorkommt, durch sein oftmaliges Auftauchen in ungewünschten Situationen erzeugt Bernard Minier trotz alledem eine düstere Spannung, sodass der Leser doch einen skrupellosen Killer erwartet. Spannung ist auf jeden Fall noch vorprogrammiert, vor allem wenn das Ermittlerduo dem Mörder auf die Schliche kommt…

Fazit

 

Ein sehr interessanter Psychothriller, der sehr gut beginnt, einen schwachen Mittelteil hat und aber dann wieder rasant Fahrt aufnimmt. »Nacht« hat mir gut gefallen und mich gut unterhalten, daher auch auf jeden Fall lesenswert.

Bildquelle: © DroemerKnaur| droemerknaur.de |2019

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!