ga('set', 'anonymizeIp', true); Nach Mattias | welovebooks

Das Buch

Titel: Nach Mattias

Autor: Peter Zantingh

Verlag: Diogenes

Format: Hardcover

Seiten: 232

ISBN: 978-3-257-07129-0

Preis: 22.00 €

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Diogenes und enthält Werbung für "Nach Mattias" von Peter Zantingh.

Meine Meinung

Was verbindet neun Menschen miteinander, die einen Freund verloren haben, der als Bindeglied zwischen jenen neun unterschiedlichen Personen galt? Und das, wo sich manche vielleicht nicht kannten, nicht mochten oder gar wussten, dass sie existierten? Was hinterlässt der Tod eines Einzelnen im großen Puzzle Vieler? Wie verarbeitet jedes atmende Individuum jenen Tod, wer geht wie damit um, und was bleibt zurück? Jene Fragen klärt der niederländische Autor Peter Zantingh, der mit »Nach Mattias« ein aufwühlendes und zugleich sentimentales Buch über die wichtigsten Fragen geschrieben hat, die zurückbleiben, wenn ein besonderer Mensch von uns geht. Beginnend mit Amber, über Quentin zu Issam, von Chris zu Tirra und vielen weiteren Menschen erzählt uns Peter Zantingh vom Verlust, von der Trauer und vom Zurückgelassen werden, welche Antworten man auf welche Weise findet. Jede Figur in Zantinghs Roman verkraftet Mattias Tod auf seine individuelle Art und Weise – wo manche Marathonlaufen, fleißig weiterarbeiten oder um ihr Leben singen, so finden wiederrum andere keinen Weg des Entkommens, und möchten einfach nur reden und von jemandem im Arm gehalten werden. Ganz sorgsam und mit völliger Emotionalität nimmt uns der Autor mit auf eine traurige Reise, die Mut macht und aufbaut, die keinesfalls hängenlässt, die aber Male zurücklässt, und das Buch trotzdem mit einem Lächeln auf den Lippen das Buch beenden lässt. So ganz besonders lassen sich auch die vielen Figuren im Roman zu einer logischen Kette verbinden – die zahlreichen Personen im Roman, die irgendetwas miteinander verbindet. Nur, meine Frage ist: Wird das nun zum neuen Trend, eine große Anzahl an Personen auftreten zu lassen, und der Leser muss die Verbindungen zueinander herausfinden?

Fazit

 

»Nach Mattias« von Peter Zantingh ist ein ruhiger, emotionaler und auch trauriger Roman, der aber keinesfalls traurig macht, sondern nur die verschiedensten Trauerphasen vieler Figuren vermittelt und uns Lesern zeigt, dass Trauer so individuell und selbstverständlich ist, dass sich damit keiner mehr allein fühlen muss.  

Bildquelle: © Diogenes | diogenes.ch |2020

© 2020  WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!