ga('set', 'anonymizeIp', true); Kruzifixkiller Rezension | welovebooks

Meine Meinung

 

Ich suchte nach einem tollen Buch. Ich suchte auf Thalia.de, Hugendubel, Amazon und schließlich auf Weltbild.de. Da bin ich auf die Chris Carter-Trilogie gestoßen. Die Cover waren sehr ansprechend. 3 Bücher in einem Paket. Dann waren sie nach 2 Tagen da. Nun gut, ich begann mit dem Lesen. Und schon im Prolog begann es sehr obszön. 

Ich war schon am Anfang begeistert. Weil es da schon zur Sache ging. Es kamen natürlich auch ein paar langweilige Szenen zum Vorschein, wie Gespräche oder Gefühle. Aber wo gibts das nicht? Es kann nicht durchgehend Spannung beinhalten.

Des Weiteren finde ich die Protagonisten sehr gut gewählt. Robert Hunter: Groß, schlank, im mittleren Alter, sehr klug und professionell. Carlos Garcia: wenig naiv, ein Einsteiger im LAPD und Familienfreund. Zudem, weil im ersten von drei Teilen schon viel über die Hauptpersonen erzählt wird, ist man mit denen schon vertraut. Für die nächsten Bücher schon mal sehr gut!

 

Fazit

 

Insgesamt habe ich 4 Tage, á ca. 12 Stunden gebraucht. Der Schreibstil war kalt und eisern, was mir aber gefiel. Eine Schnulze mag ich auch nicht unbedingt lesen ;). Spannend war es auf jeden Fall! Die Details, die Chris Carter mit hinein brachte, waren gut überlegt. Hier ging es wieder um Täuschung – heißt, dass die “harmlose Freundin” der gnadenlose Killer ist. Ich riss die Augen vor entsetzten auf, als ich die Stelle las, wo erklärt wurde, dass diese/r (…) der Killer ist. Super gut geschrieben. Ich freue mich auf die nächsten beiden Teile!

Das Buch 

 

Titel: Der Kruzifix-Killer

Autor: Chris Carter

Verlag: ullistein

Seitenzahl: 398

Format: Taschenbuch

ISBN: 978-3-95569-770-9

Preis: 9,99 €

 

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für "Der Kruzifix-Killer" von Chris Carter.

Bildquelle: © ullstein | www.ullsteinbuchverlage.de |2015

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!