ga('set', 'anonymizeIp', true); Inferno Rezension | welovebooks

Meine Meinung 


Ich finde es (wie immer) faszinierend, wie Dan Brown die Einzelteile verband. Es ist sensationell, wie genau er alles recherchierte. Das Lesen fällt einem Unwissenden (der nicht unbedingt Synonym-Experte ist) etwas schwierig. Dan benutzte sehr viele Synonyme, medizinisch-, wissenschaftliche Wörter. Dennoch ist der Inhalt überragend gut! Das Buch fesselt einen bis zur letzten Seite. Charaktere, die Anfangs dein Freund sind, dann zum Verräter werden, und dann sich doch wieder alles als falsch herausstellte. 
 

Die liebe zu den Details kennt man Dan Brown an. Er beschreibt alles sehr detailliert. Die Handlung ist sehr gut, die Charaktere bis aufs kleinste beschrieben. Ich empfehle das Buch weiter – umsonst ist es kein Bestseller!

 

 

Fazit

 

Dan Brown fesselt einen. Es ist zwar viel mit dabei, das unbedeutend oder für die Geschichte irrelevant ist, man überliest es aber. Dadurch, dass man Robert Langdon schon aus den vorherigen Teilen kennt, kann man nicht mehr viel über ihn erzählen, bzw. erklären. Und dadurch, dass das Buch in Italien spielt, ist viel in Italienisch geschrieben und nicht einmal übersetzt. Dennoch bleibt es eines meiner Lieblingsbücher und verdient einen wohlhabenden Platz in meinem Bücherregal.

Das Buch

 

Titel: Inferno

Autor: Dan Brown

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenzahl: 682

Format: Taschenbuch

ISBN: 978-3-404-16975-7

Preis: 9,99 €

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für "Inferno" von Dan Brown.

Bildquelle: © basteilübbe| 

www.luebbe.de |2015

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!