ga('set', 'anonymizeIp', true); Freiraum | welovebooks

Das Buch

Titel: Freiraum

Autor: Svenja Gräfen

Verlag: Ullstein fünf

Format: Hardcover

Seiten: 293

ISBN: 978-3-96101-037-0

Preis: 20.00 €

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Ullstein und enthält Werbung für "Freiraum" von Svenja Gräfen.

Meine Meinung

Was für ein kunterbunter, fetziger und junger Roman – ein wahrliches Meisterwerk, wie ich denke. Ich persönlich bin großer Liebhaber von jungen Autorinnen und Autoren, die die Belletristik vertreten und wunderbare Romane über aktuelle Themen schreiben. Svenja Gräfen ist eine dieser Autorinnen – Liebe, Feminismus, Gleichberechtigung – all diese postmodernen Themen habe ich im Roman gefunden. Und noch viel mehr: Weisheit, Poesie und eine kraftvolle Stimmer deutschsprachiger, junger Literatur - »Freiraum« von Svenja Gräfen.

  Vela und Maren hegen alle denselben Wunsch – doch beide Wünsche gehen in vollkommen andere Richtungen, Kinderwunsch, Theo, Leben auf dem Land, Ambitionen der Großstadt. Es war sehr interessant zu lesen, was Svenja Gräfen, und somit unsere beiden Hauptfiguren Vela und Maren über die politischen, aber auch privaten und wohnungspolitischen Anforderungen und Aufgaben denken. Und wie sie diese Probleme zu lösen vermögen. Sehr interessant, allemal. Eine durchgehend spannende und unterhaltsame Erzählung – mit Bravour konzipiert, und mit so einer unglaublichen Leichtigkeit zu lesen, dass ich sprichwörtlich durch den Roman geflogen bin. Und somit komme ich zum wichtigsten Aspekt: Der Schreibstil, der für mich immer einen wichtigen Stellenwert einnimmt. Svenja Gräfen schreibt nüchtern, flott, aber mit einer gehörigen Portion Poesie und vielen Fragen, die mit großer Weisheit und interessanten Aspekten während der Erzählung richtiggestellt und analysiert werden. Ein parataktischer Sprachstil prägt Gräfens Schreibe – kurze Sätze, gerne mal ein Langer mittendrin, doch durchgehend eine ausgewogene Balance mit wundervoller Eleganz, die mir von Seite zu Seite gefallen hat. Großartig!

  Besonders ansprechen möchte ich noch die authentische und realistische, vor allem aber die einem nahegehende Beziehung zwischen Vela und Maren – zwei sich liebende Frauen, die gerne auch mal etwas freizügig werden. Gefühlvoll, emotional, aber trotzdem auf das Essenziellste fokussiert – eine schöne Kombination, die mich auch sehr begeistern konnte.

Fazit

 

»Freiraum« von Svenja Gräfen ist ein wundervoller junger Roman über zwei Frauen und zahlreichen aktuellen Fragen und Anforderungen, die konsequent stilvoll und elegant gelöst und gemeistert werden. Ein überaus empfehlenswerter Roman – ich habe ihn regelrecht verschlungen!

Bildquelle: © Ullstein | ullsteinbuchverlage.de |2019

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!