ga('set', 'anonymizeIp', true); Eigentlich müssten wir tanzen | welovebooks

Meine Meinung

 

Selten habe ich ein so komisches und radikales Buch gelesen! »Eigentlich müssten wir tanzen« von Heinz Helle ist merkwürdig – auf eine positive Art; skurril und düster – eine matte Story über fünf Freunde, die nach einem Wochenende eine verlassene Welt vorfinden, und sich immer mehr entfremden. Heinz Helle hat mir gezeigt, dass es auch Bücher gibt, die eine ganz unbekannte Wirkung auf den Leser haben können.

   Zuerst möchte ich den Schreibstil des Autors ansprechen: Kurz, knackig, schnell und diskret. Die Kapitel wurden sehr kurz gehalten, und auch die Erzählebene spiegelte die Situation der fünf Freunde wider: Wir erfahren alles durch einen unbekannten Auserwählten; einer der fünf Freunde, dessen Namen (zumindest mir) unbekannt blieb. Es kamen keinerlei Gefühle vor, keinerlei Emotionen, die Distanz zu den Figuren brachte, gepaart mit der seltsamen Handlung, eine dystopische Atmosphäre, die ich in dieser Art noch nie gelesen hatte. Der dünne Roman war voll mit Details der ausgerotteten Umgebung – geplünderte Supermärkte, bereits krepierte oder verhungernde Kühe, verlassene Häuser und massenhaft Schnee – diese surrealen Elemente brachten eine verzweifelte Stimmung auf, die die Freunde gegeneinander aufhetzten. Aber keineswegs führte dies zu körperlichen Auseinandersetzungen, vielmehr herrschte ein innerlicher Kampf gegen das Überleben und das Sichern der Zukunft.

      Wie schon erwähnt, war der Roman sehr skurril und kühl – dennoch mochte ich das Buch, und ich habe gerne gelesen, wie es den Freunden, die immer weniger wurden, erging.

  Dazusagen muss ich kurz, dass der Klappentext im Grunde die Zusammenfassung des Romans ist. Im Roman wird nämlich mit keinem Wort erwähnt, was geschehen ist, was der Auslöser war und warum die fünf Freunde die noch einzig Lebenden sind.

Fazit

 

Ein toller, sehr düsterer und sprachlich hochwertiger Roman, der mich trotz der bedrückenden und dystopischen Atmosphäre sehr unterhalten hat. Eine klare Empfehlung!

Das Buch

 

Titel: Eigentlich müssten wir tanzen

Autor: Heinz Helle

Verlag: Suhrkamp

Seitenzahl: 173

Format: Taschenbuch

ISBN: 978-3518467862

Preis: 10.00

Von Daniel

Vielen Dank an Suhrkamp für das Rezensionsexemplar!

www.suhrkamp.de

Mit Klick auf das Cover gelangen Sie zur Titeldetailseite

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!