ga('set', 'anonymizeIp', true); Der Atlas der besonderen Kinder | welovebooks

Das Buch

Titel: Der Atlas der besonderen Kinder

Autor: Ransom Riggs

Verlag: DroemerKnaur

Format: Hardcover

Seiten: 512

ISBN: 978-3-426-22657-5

Preis: 18.00 €

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit DroemerKnaur und enthält Werbung für "Der Atlas der besonderen Kinder" von Ransom Riggs.

Meine Meinung

 

Dieser Moment, als der letzte Teil dieser wunderbaren Reihe beendet wurde und man mit tränenden Augen das Buch zu Seite legt, die Reihe würdigt und respektiert, sich wünscht, ein vierter Teil würde kommen. Man hofft und betet zum Gott der besonderen Kinder, und flugs war das Buch »Die Legenden der besonderen Kinder« da, und spätestens da war jedem klar, dass Ransom Riggs mit seinem Universum noch nicht abschließen konnte, und als letztendlich das neue und vierte Buch angekündigt wurde, wurde das Herz der Besonderen neu belebt.

Viel Action habe ich gar nicht erwartet, denn mir ist bewusst dass es nun ein wenig dauert bis Ransom Riggs den neuen Konflikt in »Der Atlas der besonderen Kinder« endgültig zur Spitze treibt und uns neugierige Leser erklärt, um was es im neuen Teil gehen soll. Somit dauert es auch seine Zeit bis Jakob und seine Freunde dazukommen, eine neue Aufgabe zu erledigen. Die Kinder und vor allem Miss Peregrine müssen zunächst in Florida ankommen, sich einleben, das Handeln und Denken wie Normale erlernen. Dafür nimmt sich Ransom Riggs auch viel Zeit, und das absolut berechtigt, denn in dieser Zeit findet eine enorme Charakterentwicklung statt, die Kinder machen eine Art Emanzipation durch, sie lassen ihre Vergangenheit Revue passieren und erlernen durch das Dasein inmitten Normaler ein emanzipiertes Handeln, sie widersetzen sich Miss Peregrines Anweisungen und machen sich auf zu einem Abenteuer, welches vollkommen neue Kapitel aufschlagen lässt, eine neue Zeit, ein neuer Abschnitt im Leben von Miss Peregrines Schützlinge.

Ich bin absolut begeistert vom neuen Roman von Ransom Riggs, auch wenn mir das Ende und die darauffolgend vermutenden Entwicklungen nicht ganz gefallen, so habe ich das Buch in kurzen Atemzügen und mit pochendem Herzen durchgelesen – wie immer fasziniert von den alten Fotos, die sich darin befinden, und wie immer begeistert von Ransom Riggs Talent, eine hervorragende und hochemotionale Geschichte zu schreiben. Diesmal geht Jakob auch über seine Grenzen, überschreitet manche Grenzen die weder Miss Peregrine noch den Kindern gefallen, und Jakob stößt auf ein großes Geheimnis, welches sich hinter seinem verstorbenen Großvater Abe versteckt. Die Geschichte, das Universum von Ransom Riggs, und vor allem die Charaktere machen eine eindeutige und radikale Charakterentwicklung durch; sei es in der Beziehung zu Miss Peregrine wie auch zu Jakob, durch den Ausbruch aus den Zeitschleifen entdecken sich die Freunde neu, individualisieren sich und geraten in der Gegenwart auf so manche Backsteinmauer, gegen die sie mit voller Wucht stoßen.

Fazit

 

Als großer Fan der Reihe eine großartige Fortsetzung mit viel Raum für Erweiterungen und einem Ende, welches gute wie auch negative Entwicklungen erahnen lässt. Ich freue mich sehr auf den nächsten Teil; auf die besonderen Kinder und Jakob!

Bildquelle: © DroemerKnaur | droemerknaur.de |2019

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!