ga('set', 'anonymizeIp', true); Das Porzellanmädchen | welovebooks

Meine Meinung 

Max Bentow ist für mich persönlich ein Autor, von dem ich überzeugt bin, dass er mich mit seinen Romanen nicht enttäuschen kann. Ich liebe seine Nils Trojan-Reihe, nun aber startete der Autor mit »Das Porzellanmädchen« eine neue, unabhängige Serie. Ich war gespannt, mal etwas Anderes vom Autor als Nils Trojan zu lesen. Das Ergebnis war atemberaubend!

 

Zuallererst muss man dieses grandiose Cover loben, welches eine Hälfte eines »Porzellanpüppchens« zeigt. Der Kontrast der weißen Haut zur blauroten Schrift passt perfekt zusammen, und so bildet das Cover einen tollen Augenfang! Übersehen kann man es in der Buchhandlung mit Sicherheit nicht!

  Bereits zu Beginn entstand ein unbeschreiblicher Sog, der mich als Leser in die Geschichte hineinzog und nicht mehr losließ. Dadurch, dass diesmal keine Polizeiarbeit oder ein Kommissar als Hauptperson vorkam, war dies Buch eine ganz besondere Abwechslung, sozusagen ein Kontrastroman zu seinen Vorgängern. Das Buch startete mit Luna Moor, wie sie mit jungen Jahren von dem »Insekt« mit der Gasmaske und dem Tarnoutfit entführt und bedroht worden war. Bereits mit solch einem Tempo zu starten, ist sehr lobenswert, und nur schwer findet man den Weg zurück zur Realität, um zum Beispiel das Buch weglegen zu können, um eine Pause zu machen. Selbst der Gang zur Toilette war nicht möglich, da Max Bentow die Kapitel sehr gerne mit Cliffhanger beendete und man somit gezwungen war, weiterzulesen.

  Die Entwicklung der Story, zum Beispiel, dass Leon hinzukam, oder die Geschichte vom Haus, von dieser Horrorpuppe, war sehr gut und auch erfolgreich umgesetzt worden. Herr Bentow fand ein tolles Setting, gepaart mit eigenbrötlerischen und starken Charakteren und einem Antagonisten, der selbst bei mir den bereits erhöhten Puls aufgrund gruseliger Beschreibungen noch mehr in die Höhe stießen ließ. Der Schreibstil von Max Bentow war wie immer sehr gut, schnell, diskret und ohne nutzlose Ausschweifungen. Dieses Tempo gefiel mir sehr, und das Buch ließ sich dadurch auch sehr schnell lesen.

  Ein Psychothriller ist dieser Roman auf jeden Fall! Max Bentow hat mich wie üblich zwischen die Mangel genommen und mich auf einen üblen Psychotrip geschickt, den ich mit großem Interesse stetig verfolgt habe – sehr spannend, blutig und mal was ganz Anderes!

Fazit

 

Das erste Buch aus der Feder von Max Bentow ohne Nils Trojan – mir hat der Psychothriller mit all seinen Facetten sehr gut gefallen! »Das Porzellanmädchen« ist atemberaubend gut, voller überraschender Wendungen und einem Protagonistenduo, welches mir sehr gefallen hat! Sehr empfehlenswert!

Das Buch

 

Titel: Das Porzellanmädchen

Autor: Max Bentow

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 383

Format: Paperback

ISBN: 978-3-442-20511-0

Preis: 15,00 €

Von Daniel

Herzlichen Dank an Goldmann für das tolle Rezensionsexemplar!

www.goldmann-verlag.de

© 2020  WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!