Das Buch

Titel: Das Lied des Achill

Autor: Madeline Miller

Verlag: Eisele

Format: Paperback

Seiten: 416

ISBN: 9783961610822

Preis: 16.99 €

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Eisele und enthält Werbung für "Das Lied des Achill" von Madeline Miller.

Meine Meinung

Es war ein gänzlich hochspannendes und unglaublich emotionales Werk, welches die Sensationsautorin Madeline Miller als ihr Debüt bezeichnen darf. Ein Buch, welches mir den Atem bis zur letzten Sekunde geraubt hat – ein Roman, der mir das Herz auf den Kopf gestellt hat – „Das Lied des Achill“ hat mir sogar – das will ich direkt vorweg sagen – besser gefallen als mein Highlight des Jahres 2019: „Ich bin Circe“.

Wir lesen die melancholische und liebevolle Geschichte von Achill und Patroklos. Patroklos – ein Prinz, der ins Exil zum Hofe des Peleus verbannt wurde – ist hierbei unser Erzähler. Er ist – so auch nach Überlieferungen der griechischen Mythologie – der ewige Begleiter des Achill; er lernt ihn in jungen Jahren kennen, wird sein engster Freund. Achill – Sohn des Peleus und der Meeresgöttin Thetis – ist so wunderschön und athletisch, dass Patroklos von Jahr zu Jahr Gefühle für ihn hegt – und daraus eine wundervolle, so emotional elegante und sentimentale Liebesgeschichte wird, die jeden Leser in den ewigen Bann der Liebe zieht. Die Figuren wachsen ans Herz, die Sagen und Legenden der griechischen Mythologie halten Einzug in die Geschichte der Beiden, und immer dramatischer und immer sensationeller wird die Geschichte. Madeline Miller hat ein wahnsinnig gutes Debüt hervorgebracht, welches mir gar besser gefallen hat als die Geschichte der Circe. Im Lied des Achill lesen wir auch von Göttern und Heroen, von Schlachten und Kämpfen, von Zentauren und Nymphen, und von alten Bekannten wie Odysseus, Agamemnon, Zeus und der schönen Königin Helena. Ich war absolut begeistert von dieser Geschichte, die – nebenbei gesagt – so poetisch und philosophisch zugleich verfasst wurde. Madeline Miller besitzt eine außerordentlich schöne Art zu schreiben, die dazu neigt, gar märchenhaft zu sein.

Fazit

 

Eine wundervoll inszenierte Geschichte über zwei so tolle Figuren, wie sie nur Madeline Miller erzählen kann. Toll!

Bildquelle: © Eisele | eisele-verlag.de |2020

© 2020  WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!