ga('set', 'anonymizeIp', true); Daniel is different | welovebooks

Meine Meinung

 

Als ich das Buch begonnen habe, war ich sofort vom knackigen und äußerst humorvollen Schreibstil des Autors Wesley King begeistert! Der Autor hat eine jugendliche und ausführliche Art zu schreiben; einfache Sätze, mit viel Witz, aber auch mit einer wichtigen Message! Gewiefte Dialoge und bizarre Monologe, Gedankengänge und Eindrücke von den Charakteren – eine tolle Komposition eines tollen Schreibstils! Der Hauptcharakter im Buch »Daniel is different« ist – Überraschung! – Daniel Leigh, ein junger Bursche, der unter heftigen Zwangsstörungen leidet. Jeden Tag muss er dieselben Prozeduren ausführen, ansonsten kann er, z. B., nicht einschlafen, oder er ist der Meinung, er würde sterben. Besonders schlimm ist sein Ritual bevor er zu Bett geht: Stundenlanges Zähneputzen, umhermarschieren und Licht ein- und ausschalten. Der Charakter Daniel ist unglaublich sympathisch und liebenswürdig dargestellt. Er ist gegenüber anderen verschlossen, fühlt sich einsam und versucht krampfhaft, seine Neurosen zu verstecken (sogar vor seiner Familie!)! Nur sein Freund Max bringt ihn unter Leuten, außerdem ist Daniel in Raya verknallt, eine hübsche Inderin aus seiner Klasse. Er ist ein miserabler Football-Spieler, ist sehr gut in der Schule (außer in Mathe!) und gerät in Panik, wenn die »Zaps« kommen (sein Ausdruck für die Zwangsstörungen). Der Autor hat Daniel Leigh als äußerst liebevoll und sympathisch dargestellt – es dauert bei mir keine zwei Seiten, da war er mein kleiner Held, nicht weniger, weil mich meine Mutter auch mit diesem schönen Namen gesegnet hat! Daniel Leigh ist ein kleiner Held. Denn zu was sich das Buch entwickelt, hätte ich nicht erwartet!

  Ich würde es so beschreiben: Das Buch lässt sich in drei Handlungsstränge, beziehungsweise drei Konflikte gliedern: Zum einem Daniels Umgang mit seinen Störungen, wie er mit ihnen klarkommt, was er empfindet, welche Gefühle ihn hierbei überkommen; dann Daniels ironische Liebe zum Football, er muss im Team spielen, und das nicht nur einmal, und das, obwohl er nicht will; und zum anderem der Krimi-ähnliche Konflikt mit Sara und ihrem verschwundenen Vater. Sara glaubt, John, der neue Freund ihrer Mutter, habe ihn umgebracht, und Daniel hilft ihr, dieses Mysterium aufzudecken. Sara ist wie er ein »Sternenkind«, aus diesem Grund kann sich Daniel mit ihr so gut identifizieren, und eine enge Freundschaft entsteht. Außerdem schreibt Daniel nebenbei noch an einem Buch. Diese Geschichte ist im Übrigen auch äußerst spannend!

  So liebevoll die Charaktere sind, so aufregend ist der Plot. Die Story mit Sara’s Vater ist sehr spannend, gut konstruiert und auch am Schluss authentisch und nachvollziehbar. Daniel’s Footballspiele sind zum Mitfiebern, und ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn er ein Spiel gewonnen hat. Auch die Änderung seiner Neurosen sind sehr interessant nachzuverfolgen, und auch der Schluss zu seinen Störungen war sehr schön!

Ich habe mitgefiebert, mitgelacht und mich mitgefreut. Tolle Charaktere, ein super Schreibstil, drei Konflikte, die eine perfekte Balance im Buch beibehalten, und eine grandiose Atmosphäre noch dazu!

Fazit

 

Ein facettenreicher, spannender und lustiger Roman über einen faszinierenden Jungen, der trotz seiner Zwangsstörungen Footballspiele gewinnt, einen Mordfall auflöst und Freundschaften schließt. Die Charaktere überzeugen mit großem Potential für einen Nachfolgeband. Der Roman war grandios und eine herrliche Lektüre! Gerne mehr davon! Bravo!

Das Buch

 

Titel: Daniel is different

Autor: Wesley King

Verlag: Magellan

Seitenzahl: 299

Format: Hardcover

ISBN: 978-3-7348-4710-3

Preis: 17,00 €

von Daniel

Vielen Dank an Magellan für das tolle Rezensionsexemplar!

www.magellanverlag.de

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!