ga('set', 'anonymizeIp', true); Blanca

Das Buch

Titel: Blanca

Autor: Mercedes Lauenstein

Verlag: Aufbau Verlag

Format: Hardcover

Seiten: 256

ISBN: 978-3-351-03701-7 

Preis: 20.00 €

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Aufbau und enthält Werbung für "Blanca" von Mercedes Lauenstein.

Meine Meinung

Der Road-Trip ihres Lebens, ein unvergessliches Abenteuer, eine Odyssee durch Italien - "Blanca" ist ein aufregender und hochinteressanter Roman über ein junges Mädchen, welches, von Zorn und den Wunsch nach einem besseren Leben getrieben, ihre Mutter und ihre zweiköpfige Familie hinter sich lässt und in die Weite des Italienischen Landes verschwindet. Ein bewegender und hochspannender Roman, der mich von der ersten Seite an nicht mehr loslassen konnte.  

   Mercedes Lauenstein hat mich vollkommen überzeugt! Nicht nur wegen diesem ungewöhnlichen Plot, sondern auch wegen dem frischen und bemerkenswert flüssigen Schreibstil. Die Autorin begann das erste Kapitel direkt mit unserer bemitleidenswerten Heldin - Blanca. Das junge Mädchen hängt, wie ein Hund, an der Leine ihrer herrischen Mutter. Ihre Mutter rügt sie, belehrt sie, viel schlimmer noch: Sie sind nirgends lange sesshaft und streunen durch die Gegend. Und das verletzte Blanca mit jedem Mal, da sie keine Wurzeln hat und diese auch niemals verankern kann, wenn dieser Lebensstil so weitergeht. Mercedes Lauenstein konstruierte mit Blanca eine junge, freche und sehr naive junge Dame, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt und Kurs auf alte Bekannte in Italien setzt, zu denen sie beschließt zu reisen. Diese Reise aber läuft gar nicht nach Plan, und Blanca muss nicht nur um ihr Leben fürchten, sondern auch um ihre Würde und ihren Verstand. Sie erlebt allerhand, und die Autorin hat dabei keineswegs Nachsicht gezeigt: Sie schickt unsere junge Hauptfigur zu trockenen Landschaften, ohne Wasser, ohne Essen; zu verrückten Bauern und närrischen, dicken Jungs, zu einem Taxifahrer, der sie fast mit in den Tod riss – aber auch zu freundlichen Menschen, zu Menschen, die ihr helfen, zu liebevollen und hilfsbereiten Individuen. Eine vielfältige und – ja, man kann sagen abwechslungseiche Reise, die den Leser ungezwungen mitreißt und perplex zurücklässt.  

     Immer wieder erleben wir im Roman Rückblicke, die zeigen, wie Blanca vor einigen Monaten, wie aber auch vor vielen Jahren mit ihrer Mutter gehaust, gegessen und gelebt hat. Dadurch erfahren wir diesen dynamischen Hintergrund, den Blanca zum Davonlaufen animiert. Die Umgebung und der Kontakt zu verkorksten Personen steigert das Maß des Undenklichen und bestimmen die ungewollte Zukunft der frechen Blanca, die mehr oder weniger davonläuft, um sich und ihr Leben zu schützen, um im Freien zu sein, um endlich weg von ihrer Mutter zu sein. Wir erleben einen spektakulären und wirklich sehr mitreißenden Road-Trip, der mit dem letzten Satz prägnant und mit einer ungeheuren Wendung endet, die sprachlos macht. 

Fazit

 

Ein großes Kompliment an die Autorin Mercedes Lauenstein, die mit "Blanca" nicht nur eine faszinierende junge Frau, sondern auch einen emotionalen und spannenden Road-Trip geschaffen hat. Sehr empfehlenswert! 

Bildquelle: © Aufbau | www.aufbau-verlag.de |2018

 2019 WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!