Das Buch

Titel: Beethoven hören

Autor: Martin Geck

Verlag: Reclam

Format: Hardcover

Seiten: 184

ISBN: 978-3-15-011252-6

Preis: 18.00 €

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Reclam und enthält Werbung für "Beethoven hören" von Martin Geck.

Meine Meinung

Wir sind im Jahr des Beethovens – ein Komponist, der geistig weit vor seiner Zeit war und die musikalische Kultur in Deutschland, Europa und der Welt revolutioniert hat. Als großer Beethoven-Liebhaber ist es ein ganz besonderes Jahr für mich – zahlreiche Literatur zum großartigen Komponisten erscheint, die allesamt klar interessant und unterhaltsam ist, jedoch auch oft Überschneidungen beinhaltet. Ganz klar aus der Masse an Novitäten sticht „Beethoven hören“ von Martin Geck (1936 – 2019). Ein nettes kleines Buch über die Assoziationen zwischen Beethoven und seiner Musik. Biographische Anekdoten und Verbindungen dadurch symbolisch zu seinen Kompositionen. Strukturiert und hochinteressant erzählt der Autor – unterstützt von etwaigen Gastautoren – vom Leben und Werk des weltbekannten Komponisten. Er analysiert Notensysteme, Harmonien, gar ganze Werke Beethovens und bringt sie in Einklang mit seinem Dasein, seinen Gedanken, seinen Fehlern und Talenten. Themen, Motive und Teile ganzer Sonaten thematisiert Geck anspruchsvoll und bis ins kleinste Detail; zerrupft bestimmte Takte und Stellen aus Beethovens Werke und porträtiert diese unterhaltsam und professionell.

Sehnsucht, Liebe, Trauer, Wut – dies alles waren scheinbar Beethovens Motive zur außergewöhnlich erfolgreichen Komposition zahlreicher Werke. Der Komponist wird uns immer als zynischer, aber hochkreativer, musikalischer Mann in Erinnerung bleiben, und dafür sorgen nicht nur die vielen Titel, die zu Beethoven erscheinen, sondern auch „Beethoven hören“. Dieser Titel ist keinesfalls als oberflächlicher und einfach stilisierter zu verstehen – keineswegs, man benötigt Wissen über die Kunst der Musik, über Noten und Pausen, über Zeichen und Symbole, um die Botschaft und die Erzählkraft des Autors verstehen zu können. Dadurch aber wird es glaubhaft und, wie ich es bereits erwähnt habe, hochprofessionell.

Fazit

 

"Beethoven hören" von Martin Geck ist die ideale Lektüre zum großen Beethoven-Jubiläum. Hochinteressant, detailiert und lehrreich.

Bildquelle: © Reclam | reclam.de |2020

© 2020  WeLoveBooks

Bahnhofstraße 9 1/2
84364 Bad Birnbach

service@welobo.com

Presse

Allgemein

WeLoveBooks Literaturplattform

Bei postalischen Angelegenheiten bitte immer erst den Ansprechpartner benachrichtigen!